Drucken ohne Rand

Wer Fotos ausdrucken oder Dokumente mit einem Farbanstrich am äußersten Rand des DIN A4 Blattes bedrucken möchte, findet bei den meisten Tintenstrahldruckern die Option "Randloser Druck".

Im folgenden Beispiel wurde oben ein blauer Balken direkt am Seitenrand eingefügt (auch unten rechts ist ein kleiner blauer Balken eingefügt worden, den man auf der ersten Abbildung nicht sieht).

word randloses drucken 01

 Die Drucker lassen jedoch beim Ausdruck immer einen Mindestrand, der nicht bedruckt wird.

word randloses drucken 02

Im Beispiel nutze ich einen Epson Drucker, der in den Eigenschaften des Drucker die Option "Randlos" kennt. Das ist gerade für den Ausdruck von Fotos auf Fotopapier von Interesse.

word randloses drucken 03

Aktivieren Sie diese Option, wird bei diesem Treiber zunächst der Hinweis gegeben, dass es am Rand zur Streifenbildung kommen kann. Bestätige ich diese Meldung ...

word randloses drucken 04

... so wird das Papier bis zum äußersten Rand bedruckt.

word randloses drucken 05

Das Ergebnis ist auch bei normalen Dokumenten nicht schlecht.

Hinweis: Word zeigt das Ergebnis in der Druckvorschau ggf. nicht gleich an. Ggf. müssen Sie erst einmal Word neu starten, einen Probedruck machen oder einfach mal den Drucker kurz auf den "Microsoft XPS Document Writer" umstellen und wieder auf Ihren Drucker zurückstellen, damit Word die neuen "Seitenränder" vom Treiber mitgeteilt werden.

word randloses drucken 06

Leider hat diese Option bei weitem nicht jeder Tintenstrahldrucker. Falls Sie die Option unbedingt benötigen, sollten sie vor dem Kauf des Druckers auf das Datenblatt schauen. Wenn Ihr Drucker die Option nicht beherrscht, kann man natürlich immer noch (bei einzelnen Fotos oder einzelnen Dokumenten ist das OK) auf den normalen "Papierschneider" bzw. "Hebelschneider" zurückgreifen.