Programmme öffnen unter Windows 7

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 

Der Beitrag soll euch zeigen, wie Ihr unter Windows 7 Programme schneller starten könnt. Hierzu werden die Wege gezeigt, die zum Starten von Anwendungen möglich sind.

 

 

Starten über das Startmenü

Das Starten von Programmen ist eine der Aufgaben, die ein Betriebssystem - wie Windows 7 - erledigt. Unter Windows 7 ist es möglich - genau wie in den früheren Windows Versionen - über Start > Alle Programme die Anwendungen zu finden und zu starten.

 

Windows 7 Startmenü

 

Klickt auf "Start" (im Aero Design ist die Start-Schaltfläche eine runde Windows-Schaltfläche") ...

 

Windows 7 - Startmenü - Alle Programme

 

... dort auf "Alle Programme".Hier seht Ihr nun die auf eurem System verfügbaren Programme. Manche kann man direkt auswählen, andere sind in gelben Ordnern versteckt. So wie Word aus dem Microsoft Office.

Hinweis: Wenn viele Programme installiert sind, könnt Ihr mit der Bildlaufleiste, die sich dann rechts  im Startmenü einblendet (also dort wo der rote Pfeil in der obigen Abbildung ist) hoch- und herunterrollen. Damit gelangt Ihr zu den übrigen Programmen.

Ich klicke auf den gelben Ordner "Microsoft Office".

Beachtet, dass der Ordner Microsoft Office nur vorhanden ist, wenn Ihr euch auch das Office Paket von Microsoft gekauft und installiert habt. Office ist nicht von Haus aus dabei, das gehört nicht zu Windows 7 und muss separat gekauft werden. Bei manchen Rechnern hat man im Angebot das Office allerdings mit an Bord.

Windows 7 - Startmenü - Alle Programme - Microsoft Office

 

Dort findet Ihr die Produkte des Microsoft Office Paketes. Hier lässt sich z. B. auch Microsoft Office Word starten. Ein klick auf Word ...

 

Windows 7 - Geöffnetes Microsoft Office Word 2007

 

... und schon ist Word geöffent. Ihr seht, dass unten in der Taskleiste (ab Windows 7 wird die "Superbar" genannt) ein Word-Symbol anzeigt, dass Word derzeit geöffnet ist.

Anmerkdung: Ob Ihr nun Word öffnet oder z. B. Microsoft Paint (über Start > Alle Programme > Zubehör > Paint) ist egal. Wichtig ist nur, dass dieser Weg zum öffnen von Programmen genutzt werden kann.

Das ist der Weg, wie Ihr ihn bestimmt schon 1000 Mal beschritten habt, der so in den alten Wiindows Versionen, aber auch unter Windows 7 funktioniert. Doch welche Wege gibt es noch?

Ich schließe Word nun wieder um einen zweiten Weg zum öffnen der Anwendung zu zeigen.

Schließen könnt Ihr eine geöffnete Anwendung über das "X" oben rechts am Fensterrand von Word. Alternativ könnt Ihr auch die Taste [Alt] gedrückt halten und kurz mit der Taste [F4] das Schließen des "aktiven Fensters" veranlassen.

Die Tastenkombination [Alt]+[F4] schließt das aktive Fenster

 

Eine Anwendung auf den Desktop verknüpfen

Manche mögen es, wenn die Anwendung, die ständig benötigt werden als Verknüpfung auf dem Desktopo liegt. Doch wie wird eine Verknüpfung auf dem Desktop erstellt?

Klickt wieder auf "Start > Alle Programme > Microsoft Office".

Klickt dann aber mit der RECHTEN Maustaste auf das Anwendungssymbol "Microsoft Office Word". Das sogenannte Kontextmenü öffnete sich. Im Kontextmenü findet Ihr den Eintrag "Senden an". Klickt dort drauf (nun könnt Ihr wieder mit der linken Maustaste klicken). Wählt aus dem Untermenü dann den Befehl "Desktop (Verknüpfung erstellen).

 

Windows 7 Verknüpfung auf dem Desktop erstellen

 

Das war es. Auf dem Desktop findet Ihr nun eine Verknüpfung zu Word. Der kleine Pfeil am Symbol selbst deutet darauf hin, dass es sich hierbei "nur" um eine Verknüpfung handelt, die jederzeit gelöscht werde kann, ohne Word selbst zu löschen.

 

Windows 7 Verknüpfung auf dem Desktop erstellen

 

Macht einen Doppelklick auf die frisch erstellt Verknüpfung und Word wird ebenfalls geöffnet.

 

Windows 7 Verknüpfung auf dem Desktop erstellen

 

Das war ein weinterer Weg, der so aber auch in den früheren Versionen von Windows genutzt werden könnte. Kommen wir zum nächsten Weg.

 

Programme an das Startmenü anheften

Unter Windows 7 ist es ähnlich wie in Windows XP und Vista. Programme, die man häufig öffnet werden im Startmenü weiter oben angezeigt, andere Programme verschwinden wieder aus der ersten Ansicht des Startmenüs.

 

Windows 7 Anwendung im Startmenü

 

Ihr seht, das Word im Startmenü ganz oben steht. Das liegt daran, das Word am häufisten auf diesem Rechenr geöffnet wurde. An zweiter Stelle seht ihr Paint. Das heißt, das Paint am zweihäufigsten geöffnet wurde. So wird sich das Startmenü im laufe der Zeit an euch gewöhnen. Abhängig davon welche Programme Ihr häufig öffnet, werden die einen Programme nach oben rutschen und die anderen Programme nach unten.

 

Windows 7 Anwendung an Startmenü anheften

 

Wenn Ihr sicher stellen wollt, dass Word immer oben bleibt, könnt Ihr so eine Anwendung auch an das Startmenü "anheften". Klickt mit der rechten Maustaste auf Word und wählt im Kontextmenü den Punkt "An Startmenü anheften".

 

Windows 7 Anwendung an Startmenü anheften

 

Ihr könnt jedes beliebige Programm (in der obigen Abbildung z. B. Excel) an das Startmenü anheften. Klickt einfach mit der rechten Maustaste auf das Programm und wählt im Kontextmenü "An Startmenü anheften".

 

Windows 7 Anwendung an Startmenü anheftet

 

Ist Word ans Startmenü angeheftet, sieht man zunächst einen kleinen Strich unter den "angehefteten Programmen" (hier nur Word), der Aussagt, dass sich diese Anwendung nicht bewegt.

Damit kann die Anwendung jederzeit direkt über "Start > Word" geöffent werden. Ein schneller Weg.

 

Windows 7 Anwendung von Startmenü lösen

 

Woll Ihr die Anwendung nicht mehr im Startmenü haben, klickt wiederum mit der rechten Maustaste auf die Anwendung und wählt im Kontextmenü "Von Startmenü lösen".

Das war ein weiterer Weg, um Anwendungen zu öffnen. Es geht noch weiter.

 

Programme an die Taskleiste anheften

Unter Windowx XP hatte man die "Schnellstartleiste". Unter Windows 7 ist das nun in die Taskleiste integriert. Programme können an die Taskleiste angeheftet werden.

 Windows 7 - Anwendung an Taskleiste anheften

 

Klickt mit der rechen Maustaste auf eines der Programme (in der obigen Abbildung Word) und wählt aus dem Kontextmenü den Befehl "An Taskleiste anheften".

 Windows 7 - Jumplist der Anwendung

 

Ab jetzt könnt Ihr durch einen einfachen Klick auf Word in der Taskleiste diese Anwendung starten. Klickt Ihr mit der rechten Maustaste auf diese Anwendung, öffnet sich die sogenannte "Jump List" bzw. Sprungliste. Über diese kann die Anwendung selbst gestartet werden, das "Programm von der Taskleiste" gelöst werden oder auch die "Zuletzt verwendeten" Dokumente geöffnet werden.

Tipp: Die Anwendung ist die vierte Anwendung unten in der Taskleiste. Haltet Ihr die [Windows-Taste] gedrückt und betätigt anschließend kurz die [4] in der oberen Zahlenreihe der Tastatur, wird die vierte Anwendung gestartet. Die Tastenkombination [Windows-Taste] + [3] würde den Internet Explorer starten.

Die Tastenkombination [Windows-Taste]+[Alt]+[4] öffnet die "Jump List" von Word. Probiert es einfach mal aus.

Damit kommt man ebenfalls schnell voran.

 

Anwendungen starten mit Windows Search und dem Startmenü

Die nächste Möglichkeit Programme zu starten, kommt den Leuten zugute, die gern mit Tastenkürzeln arbeiten. Betätigt die Windows-Taste und gebt einfach die ersten Buchstaben des Programmes ein.

Windows 7 - Startmenü Wortfilter

 

Ich gebe den Buchstaben "w" ein und schaue mir an, was das Startmenü nun anzeigt. Im Hintergrund arbeitet Windows Search und zeigt in den Programmen die ersten drei von insgesamt 21 Programmen an, die ein "w" am Wortanfang haben (u. a. auch Word).

Tippe ich dann noch ein "o" hinzu ("wo" steht nun da), der Filter eindeutiger.

 

Windows 7 - Startmenü Wortfilter

 

Nun weden nur noch zwei Programme angezeigt. Ein druck auf die [ENTER]-Taste und Word wird gestartet.

Das ist mein eine nette Sache. Probiert es gleich mal mit

Beachtet das ein "*" als Joker eingesetzt werden kann.

 

Windows 7 - Startmenü Wortfilter

 

Probiert es einfach mal. Da kann man sich schon dran gewöhnen. Betrachtet weiterhin, dass Windows 7 nicht nur Programme auf diesem Weg findet. Selbst Systemsteuerungseinträge, Musik, Bilder, Videos, Dateien, später auch E-Mails in Outlook und deren Anhänge werden von Windows Search 4 indiziert und damit hier auch gefunden.

Schaut euch die Beiträge zu "Windows Search 4" und "Bibliotheken" ebenfalls an, um hier noch ein wenig mehr zu erfahren. Das Starten von Anwendungen unter Windows 7 bzw. das Öffnen von Programmen in Windows 7 bekommt ihr nun bequem und vor allem schnell hin.

 

ENDE DES WORKSHOPS