Rich-Text-Inhaltssteuerelemenet

Word 2010 - Rich-Text-InhaltssteuerelementDas "Rich-Text-Inhaltssteuerelement" war so auch schon in Word 2007 vertreten. Es dient der Eingabe von ein- oder mehrzeiligem Text, inkl. Formatierungen. Der Benutzer kann beliebige Bereiche markieren und formatieren.

Einsatzmöglichkeit: Z. B. von "Bemerkungen" oder "Kommentaren".

Nachteil: Das betätigen der Tabulator-Taste erzeugt einfach nur einen "Tab-Sprung" und bewegt die Eingabemarke nicht zum nächsten "Inhaltssteuerelement". Doch das lässt sich schnell verschmerzen.

Fügt das Rich-Text-Inhaltssteuerelement einfach an einer beliebigen Stelle im Dokument ein und klickt auf die Schatfläche "Eigenschaften" in der Gruppe "Steuerelemente" des Registers "Entwicklertools". Ihr könnt nun einen "Titel" und sogn. "Tags" vergeben. Der Titel wird dem Benutzer beim Aktivieren des Inhaltssteuerelementes angezeigt.

ACHTUNG PROGRAMMIERUNG: Den Tag nutzt man für die Programmierung. Er sollte "eindeutig" benannt werden (doch lässt sich auch ein und die selbe Bezeichnung auf mehreren Feldern vergeben). Der Programmierer kann dann aus diesem Feld Werte abrufen bzw. auch Werte setzen. Ein Beispiel wäre: Beim öffnen des Formulares wir der Name des Benutzers automatisch in ein Rich-Text-Inhaltssteuerelement mit dem Tag-Wert "txt_username" setzt.

Word 2010 - Eigenschaften von Inhaltssteuerelementen

Das Steuerelement sieht dann im Dokument wie folgt aus:

Word 2010 - Inhaltssteuerelemente

Beim Klick auf das Steuerelement wird der "Titel" sichtbar. Wie bereits beschrieben, kann sich der Benutzer hier austoben. Fast alles ist erlaubt. Daher wäre dieses Element auch gut für Bemerkungen oder Kommentare geeignet.

Word 2010 - Rich-Text-Inhaltssteuerelement

Ihr seht, es ist ein Steuerelement, was sehr flexibel eingesetzt werden kann.

ENDE DES WORKSHOPS