EDV Workshops

Bildschirmlupe

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Prima gelungen ist auch die Bildschirmlupe. Hier werden Menschen mit Sehschwächen wirklich gut unterstützt. Die Bildschirmlupe gibt es bereits seit einigen Windows Versionen.

 

Windows 7 Bildschirmlupe

 

Doch mit der Funktionalität ab Windows 7 kann sie sich wirklich sehen lassen. Wichtige Tastenkombinationen für die Lupe sind [Windows]+[+] und [Windows]+[-], wobei das Plus und Minus vom Nummernblock zu nutzen sind. Mit dem Minus wird der herausgezoomt und mit dem Plus wird wieder herangezoomt.

Optionen der Bildschirmlup

Die Lupe kann der Maus und dem Tastaturfokus folgen. Noch spannender ist allerdings die Funktion "Für die Bildschirmlupe der Texteinfügemarke folgen".

Damit wird beim Textverarbeitungsprogramm der Bildschirm immer auf die gerade eingegebenen Buchstaben gesetzt. Ist wirklich brauchbar. Die Einstellung scheint erst zu funktionieren, wenn man die Lupe schließt und wieder öffnet. Direkt nach setzen der Option, klappte es bei mir noch nicht.

Für Menschen, die schlecht sehen auf jeden Fall ein Gewinn. Das könnte man direkt auf manchen Netbooks brauchen.

Über den Menüpunkt "Ansicht" kann man noch den Modus "Lupe" aktivieren. Da komm ich selbst nicht mit zurecht. Ist zu ungewohnt. Die Option "Verankert" kannt man schon von früheren Versionen. Auch OK, aber nix zum Modus "Vollbild".

Die Option "Vollbild" ist nur aktivierbar, wenn unter Windows 7 Aero läuft. Damit fällt das wohl bei einigen Netbooks weg, da die wegen der schwachen Grafikleistung kein Aero einschalten können.

Ohne Aero ist nur Verankert aktiv

Falls Ihr Rechner leistungsstark genug und das Aero Design nur abgeschaltet ist, können Sie zum Vollbild kommen, wenn Sie Aero wieder aktivieren (z. B. über das Kontextmenü auf dem Desktop ... also die rechte Maustaste auf dem leeren Desktop ... dann Anpassen und unter den Aero Designs eines auswählen). Dann ist das Vollbild wieder aktiv bzw. aktiviertbar.