EDV Workshops

Schnell einen Fülltext in Word einfügen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Microsoft bietet mit der "=rand()" Funktion in Word 2000 und Office Word 2003 die Möglichkeit schnelle einen kleinen Fülltext einzufügen. Öffnen Sie ein neues Word-Dokument und geben Sie "=rand()" ein, tippen danach die Enter-Taste, so wird in 2003 der Text "Franz jagt im komplett verwahrlosten Taxi quer durch Bayern." (in der engl. Version "The quick brown fox jumps over the lazy dog") eingefügt. Beide Sätze nutzen sämtliche Buchstaben des jeweiligen Alphabets. Der Satz wird mit der einfachen Funktion werden drei Absätze mir je fünf Sätzen geschrieben.

Nutzen Sie die Funtion "=rand(2,3)" werden zwei Absätze mit je 3 Sätzen generiert. Der Maximalwert wird mit "=rand(200,99)" angegeben. Das entspricht 200 Absätzen mit je 99 Sätzen. Damit können leicht Fülltexte erzeugt werden, die man z. B. bei Übungen mit der Gliederungsansicht oder Textstrukturierung nutzen könnte. Mehrspaltiger Text lässt sich daran auch leicht erläutern.

Unter Office Word 2007 wird der Text "Auf der Registerkarte 'Einfügen' enthalten die Kataloge Elemente, die mit dem generellen Layout des Dokuments koordiniert werden sollten." eingefügt und man kann ab Word 2007 mit "=rand(201,99)" einen Absatz mehr einfügen. Die Funtion ist sonst identisch.

Word und die Rand-Funktion zum einfügen von Fülltexten
 
Ab 2007 gibt es nun die Funktion "=rand.old(12,4)" mit der Sie den "alten" Text einfügen können.
 
Die Funktion "=lorem(4)" fügt aus dem bekannten Platzhaltertext "Lorem Ipsum" vier Ab-/Sätze ein. Auch das eignet sich für einen Beispieltext.