EDV Workshops

DIN oder nicht DIN - Telefonnummern und andere Zahlenformate

Bei der Schreibweise der Telefonnummer findet man die schönsten Kreationen. Ich selbst bin ein Anhänger der DIN 5008 (Schreib- und Gestaltungsregeln für die Textverarbeitung). Dort wird z. B. bei Anlagenanschlüssen die Schreibweise

+49 69 11223-0

vorgeschrieben. Leerzeichen trennen Landeskennzahl von der Vorwahl und der Rufnummer. Die Durchwahl wird durch einen Bindestrich getrennt dargestellt.

Formen, die aus der Typografie bekannt sind, gibt es natürlich ebenfalls. Im "Druck- und Medien ABC 1 / 49"  vom Zentral-Fachausschuss Berufsbildung Druck und Medien (kurz ZFA) wird auf Seite 26 aufgeführt, wie Zahlen gegliedert werden sollten, eine Information, die Azubis im ersten Lehrjahr sofort bekommen sollten.

Im Bereich der Typografie wird u. a. auf die bessere Lesbarkeit geachtet. Hier ein paar Beispiele:

  • Zweiergruppen von rechts beginnend (0 89) 33 39 90
    0 89/3 42 97-9
  • Dreiergruppen von rechts beginnend 089.333 990
    089 333 990
    030.2887 5890
    0 160.91 363 139
    0160.9136 3139
  • Internationale Formate (Dreiergruppen) 0 049 (0)89 333 990 (bei Publikation im In- und Ausland)
    0 049.(0)89.333 990 (bei Publikation im In- und Ausland)
    0 049.89.333 990 (bei Publikation im Ausland)
    0049.89.333 990 (bei Publikation im Ausland)

Spannend fand ich einen Forumsbeitrag in dem standen Formate wie folgt beschrieben:

030 / 456 76 56 (billig)
Telefon (0 30) 4 56 76 56 (edel)
Tel.: +49-030-456 76 56 (funktional)
fon +49.30.456 76 56 (trendig)

Hier wird neben der gute Lesbarkeit auch eine Möglichkeiten gesucht, sich von der Masse abzuheben.

Betrachte ich die "funktionale" Schreibweise, dann werden garantiert einige aus dem Ausland tatsächlich die 0 der Vorwahl wählen und damit nie bei uns landen. Hier wäre die 0 dann besser wegzulassen (also +49-30-456- 76 56).

Da es ja keine Pflicht gibt, Telefonnummern irgendwie zu schreiben, können Sie bei bestimmen Nummern auch selbst an der Gruppierung feilen. So könnte man eine von rechts beginnende Zweiergruppe

(0 66 41) 2 12 14

ggf. besser gruppiert indem man wie folgt vorgeht

(0 66 41) 21 21 4

Das lässt sich einfach leichter lesen und ggf. sogar leichter merken.

 

Microsofts kanonisches Format

Microsoft hat sich u. a. in Outlook für das "kanonische Format" entschieden. Die Nummern werden hier wie folgt gruppiert.

+49 (6641) 2121-4

Zunächst die Länderkennziffer mit vorangestelltem +, dann ein Leereichen, die Ortsnetzkennzahl in Klammern (ohne die Null). Dann kommt wieder ein Leerzeichen, im Anschluss die Rufnummer und durch den Bindestrich getrennt, die Durchwahl.

 

Telefonnummern auf mobilen Endgeräten

Wenn Sie sich für ein Telefonnummernformat entscheiden, achten Sie darauf, dass die meisten mobilen Endgeräte Telefonnummern in einer Webseite, PDF-Datei bzw. E-Mail zu erkennen versuchen. Telefonnummern werden dann hervorgehoben (in der regel durch einen Link). Ein Klick bzw. ein tippen auf diesen Link wird bei den heutigen Smartphones die Anwahl an den Teilnehmer starten. Auch Anwendungen (wie z. B. Skype) suchen Telefonnummern in den Webseiten und können damit das Anwählen erleichtern.

telefonnummern auf mobilen endgeraetenAuch werden heute in den Unternehmen (aber auch in den privaten Haushalten) immer mehr Programme für das computergestützte Telefonieren angewendet (siehe CTI, ESTOSFRITZ!Box Wählhilfe). Schauen Sie sich einfach diese Seite einmal mit Ihrem Smartphone an. Welche Telefonnummern werden sofort mit einem Link hinterlegt, welche müssen Sie selbst eintippen?

  • (0 66 41) 2 12 14
  • (0 66 41) 21 21 4
  • ( 0 66 41 ) 21 21 4
  • (0 66 41) 21 21 .4
  • 0 66 41 / 21 21 4
  • 0 66 41 / 21 21 - 4
  • 0 66 41 / 21 21-4
  • (06641) 21214
  • 0-66-41-21-21-4
  • 06641 21214
  • 06641 2121-4
  • +49 6641 2121-4
  • +49 (0) 6641 2121-4
  • +49.6641 21 21 4

Das ist natürlich eine "Dienstleistung", die Sie durch eigenartige Formatierungen verhindern könnten. Doch letzten Endes entscheiden Sie selbst über die Darstellung der Nummer.

 

Barrierefreie Telefonnummern

Natürlich lassen sich auf Visitenkarten die Daten auch in Brailleschrift hinterlegen. Die Telefonnummer kann von blinden Menschen gefühlt werden. Wie man dann die Telefonnummer auf der Vorderseite schriftlich niederlegt, ist zunächst nicht wichtig.

Screenreader lesen eine Nummer "21214" als "Einundzwanzigtausendzweihundertundvierzehn" vor, wohingegen die Zweiergruppen-Notation "21 21 4" als "Einundzwanzig, Einundzwanzig, vier" vorgelesen werden.

Das spricht wieder für die Gruppierung von Nummern.

Ideal wäre ein Format, dass leicht vorgelesen werden kann und von den mobilen Endgeräten sofort wählbar wäre.

0 66 41 / 21 21-4

Probieren Sie selbst ein wenig. Sie werden sehen, dass die Endgeräte im Laufe der Zeit besser werden und die Technik sich an den Mensch anpassen kann.

 

HTML-Attribute für die Formatierung der Nummern im Web

Im "RFC 3966 (The tel URI for Telephone Numbers)" wird das "tel"-Attribut beschrieben, dass mittlerweile auch alle Browser verstehen.


<a href="tel:+49664121214">+49 6641 21214</a>

Heraus kommt: +49 6641 21214. Hier könnte man auch alle möglichen Formate nutzen und diese werden dann von den meisten Endgeräten erkannt.


<a href="tel:+49664121214">(0 66 41) 21 21-4</a>

Heraus kommt hier: (0 66 41) 21 21-4. Letztlich können Sie so auch Text verlinken.


<a href="tel:+49664121214">Unsere Telefonnummer</a>

Heraus kommt in diesem Fall: Unsere Telefonnummer. Wenn man etwas recherchiert findet man noch Tags wie "skype" oder "callto". Schauen Sie sich selbst ein wenig um, wenn Sie sich dazu entscheiden mit solchen Mitteln zu arbeiten.

 

Schreibweise nach der DIN 5008

Bis zum Jahr 2001 schrieb die DIN 5008 vor, die Telefonnummer von rechts an in Zweierblöcken zu schreiben und die Vorwahl in Klammern zu setzen.

( 0 66 41 ) 1 22 33

Das wurde in 2001 geändert und das alte Format gilt spätestens seit 2005 als veraltet! Die DIN 5008 schreibt mit der Fassung von 2005 folgende Schreibweise für nationale Nummern vor:

06641 12233

Wer sich also bis 2005 an das alte Format gehalten hat, sollte sich nun auch an das "neue" Format gewöhnen.

Internationale Nummern werden

+49 6641 12233

geschrieben. Nummern mit Durchwahl werden

+49 6641 122-33

formatiert. Sonderrufnummern haben den Tarif hervor

0180 5 112233

wobei die 5 aussagt, dass sie hier 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz gezahlt werden müssen. Im folgenden eine Übersicht der Preise mit dem Stand August 2012 (siehe auch www.teltarif.de):

Rufnummer Kosten pro Minute
(aus dem Festnetz)
Kosten pro Anruf
(aus dem Festnetz)

Kosten pro Minute
(vom Handy)

0180 1 3,9 Cent - max. 42 Cent
0180 2 - 6 Cent
0180 3 9 Cent -
0180 4 - 20 Cent
0180 5 14 Cent -
0180 6 (ab 2013) - 20 Cent max. 60 Cent pro Anruf
0180 7 (ab 2013) 30 Sekunden kostenlos, danach 14 Cent - 30 Sekunden kostenlos, danach max. 42 Cent

Weitere Formate der DIN 5008 finden Sie unter www.din5008.de. Beachten Sie, dass die DIN eine Empfehlung ist, kein Gesetz! D. h. Sie können hier schon ein wenig zu und abtun, doch sie sollten es Unternehmensweit tun!

Die EU hat für den Geschäftsverkehr ihre Regeln aufgestellt und in den Interinstitutionellen Regeln für Veröffentlichungen "Adresse und Telefonnumern: Änderungen der Schweibweise" von 2009 zusammengefasst.

EU Vorschrift zum Telefonnummernformat

Egal für welches Telefonnummernformat Sie sich entscheiden, wichtig ist, dass Sie die Form einheitlich in allen Korrespondenzen und Auftritten nutzen.

ENDE DES WORKSHOPS

Weitere Informationen zu den Telefonnummern und Zahlenformaten im Internet