EDV Workshops

Kennworte, Formulareinträge und Verlauf der Browser löschen

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Beim surfen mit dem Browser (egal ob Chrome, Firefox, Internet Explorer, Opera, Safari usw.) kann der Browser speichern, welche Seiten sie besucht haben. Weiterhin speichern die Browser Formulareintäge (Nachname, Vorname, usw.) oder Kennworte. Warum? Einfach um das Leben im Internet angenehmer zu machen.

Wenn Sie den nächsten Besuch bei Amazon machen, weiß die Webseite bereits, dass sie es sind und begrüßt Sie mit Ihrem Namen. Beim abrufen der E-Mails ist Ihr Benutzernamen (und ggf. auch das Kennwort) bereits eingetragen, Sie müssen sich nur noch anmelden. Tatsächlich genieße ich das, gerade beim Surfen mit den kleinen Netboos oder Tablett-PCs, bei denen die Eingabe über die Tastatur etwas umständlicher ist.

Doch hier lauern auch Gefahren (besonders wenn Sie Kennworte speichern). Nimmt der Nachbar Ihr Gerät in die Hand, könnte er in Ihr E-Mail-Konto sehen, bei Amazon nach den letzten Bestellungen schauen, sehen welche Seiten sie besucht haben oder sich gar bei eBay unter Ihrem Namen bewegen.

Persönliche Daten löschen

Jeder Browser ist in der Lage, die Persönlichen Informationen zu löschen oder erst gar nicht aufzunehmen. Schauen wir uns zunächst den Browser an, den ein großer Teil der Weltbevölkerung einsetzt, den Mozilla Firefox.

Firefox - Neueste Chronik löschen

Über den Menüpunkt "Extras" gelangen Sie zum Punkt "Neueste Chronik löschen...". Der Menüpunkt ist ausgegraut und nicht anklickbar, wenn der Firefox gar keine Chronik anlegt, aber dazu später noch ein Wort. Wenn möglich, klickt hier auf den Punkt "Neueste Chronik löschen...".

Firefox - Neuster Chronik löschen

Der Dialog "Neueste Chronik löschen" ermöglicht euch den Zeitraum der zu löschenden Daten zu wählen. Hier könnt Ihr zwischen

  • Die letzte Stunde
  • Die letzten zwei Stunden
  • Die letzten vier Stunden
  • Die heutige Chronik
  • Alles

wählen. Dann könnt Ihr bestimmen, was alles zu löschen ist. Schaut euch dazu die Hilfe des Firefox an (siehe support.mozilla.com).

Solltet Ihr den Firefox so einstellen wollen, dass er überhaupt keine Chronik anlegt, geht das über den Punkt "Extras > Optionen" regeln.

Firefox - Keine Chronik anlegen

Im Bereich "Datenschutz" stellt Ihr den Punkt "Firefox wird eine Chronik:" auf "niemals anlegen". Damit wird beim beenden des Firefox alles gelöscht, was Ihr wärend der Sitzung eingegeben habt. Keine Kennwort oder Formulardaten können von anderen Personen übernommen werden.

Doch wie ich bereits zu Anfang des Beitrag erwähnte: Bequemlichkeit ist damit nicht zu erreichen. Ich mag es, wenn der Benutzername bereits vorgeschlagen wird. Ich blättere auch gern im Verlauf, um die letzte Seite zu finden, die ich gestern erst aufgerufen habe (Ok - Statt dessen sollte Ihr Lesezeichen / Favoriten nutzen).

Bei allem was Sie am Rechner machen, gibt es immer die Entscheidung "Bequem oder Sicher". Leider sind die Dinge, die für Bequemlichkeit sorgen, nicht unbedingt die sicherste Lösung.