EDV Workshops

Dateien auf dem Server suchen - Windows Search Service

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Wer die Windows 7 Bibliotheken und die damit verbundene Desktop-Suche von Windows 7 erst einmal kennen gelernt hat, will diesen Dienst nicht mehr missen. Doch wie sieht es mit Dateien aus, die auf dem Server liegen?

Möchtet Ihr die Netzwerklaufwerke ebenfalls in eurer Bibliothek "Dokumenten" verfügbar haben und damit auch dort auf die schnell Suche zugreifen, so muss der Netzwerk-Ordner auf dem Server z. B. zur Bibliothek "Dokumente" (alternativ auch in eine eigene Bibliothek) hinzugefügt werden.

Klickt mit der rechten Maustaste auf die entsprechende Bibliothek und wählt dort den Punkt "Eigenschaften".

 

Eigenschaften der Bibliothek öffnen

 

In den Eigenschaften seht Ihr die bereits dort verbundenen Ordner. Standardmäßig zunächst die "Eigenen Dokumente" und die sogn. "Öffentlichen Dokumente" unter Windows 7.

 

Eigenschaften der Bibliothek

 

Mit dem Klick auf "Ordner hinzufügen könnt Ihr weitere Order hier anhängen. Fügt man einen Ordner aus dem Netzwerk hinzu kommt es ggf. zu der Meldung "Die Netzwerkadresse kann nicht einbezogen werden, da Sie nicht indiziert ist.".

 

Netzwerkadresse nicht indiziert

 

"Nicht indiziert. Hmm." Was bedeutet das? Das sagt aus, dass euer Windows 7 Rechner den Netzwerkpfad nur anbinden kann, wenn der dahinter liegende Server die Dateien bereits für die Suche aufbereitet (sprich indiziert) hat. Das ist also eine Frage des Servers. Kann der überhaupt so etwas, wenn ja, ist das eingerichtet. Wer richtet so etwas ein? Ab Windows 2003 Server kann man den Windows Suchdienst aktivieren. Dies belastet dann allerdings diesen ein wenig, so dass manche Administratoren sagen: "Den Vorteil, den die Windows Suche bietet, büßen wir mit einer geringeren Geschwindigkeit des Gesamtsystems ein" und somit wird der Dienst nicht aktiviert.

Der Server selbst übernimmt somit das Aufbereiten der Dateien in einen Index mit Hilfe des Windows-Such-Dienstes (Windows Search), sofern die Administration dies freigibt. Wie gesagt, gibt es auch gründe die dagegen sprechen.

Ist der Windows Suchdienst auf dem Server aktiv, geben die Windows Clients an den Server eine Suchanfrage ab und dieser Antwortet darauf innerhalb kürzester Zeit.

Windows Search ist unter Windows 7 standardmäßig aktiviert. Für Windows XP, Windows Vista und Windows Server 2003 kann es nachgerüstet werden.

Betrachtet bitte auch den Beitrag "Windows Search indiziert auch DOCX-, PPTX-, XLSX-Dateien auf dem Server".